Führung durch den Cyperuspark Kastel zu heimischen

Singvögeln

 

 

 

(rechts) führt die Besucher durch den weitläufigen Cyperuspark. 

Foto: hbz /Kristina Schäfer
Von Björn Schneider

Größe und Vielfalt des Cyperusparks sind selbst vielen Menschen aus Kastel unbekannt. So sorgt die Singvögel-Führung bei einigen Teilnehmern für überraschende Erkenntnisse.

KASTEL - Der Klang einiger Vögel ist so speziell und einzigartig, dass er den Tieren sogar ihren Namen gab, etwa beim Kuckuck oder Uhu. Aber es gibt auch viele Vogelarten, die nicht so leicht am Gesang zu erkennen sind. Welche das sind und was einige dieser gefiederten Sänger auszeichnet, erfuhren nun Naturfreunde und an Vogelkunde interessierte Besucher des Kasteler Cyperusparks. Eine vogelkundliche Wanderung durch den Naturpark stand auf dem Programm, geleitet wurde sie von Stefan Büchel vom Cyperusverein.
Büchel macht solche Wanderungen durch das Biotop regelmäßig und weiß schon ganz genau, wo welche Vögel anzutreffen sind. „Auf dem Parkgelände selbst haben wir rund 60 Vogelarten, die über das Jahr verteilt hier heimisch sind.“ Berücksichtigt man das Gebiet um den Steinbruch, komme man sogar auf etwa 100 verschiedene Arten. „Zehn bis 15 von ihnen stehen auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Tiere.“
Wie im verwunschenen Märchenwald
„Es ist nicht die Zeit von Revierkämpfen, zudem war es zuletzt sehr heiß“, erklärte Büchel. Zwei Gründe, wieso es bei der Wanderung relativ still war. Doch hier und da waren unterschiedliche Vogelgesänge deutlich zu hören. Bereits nach wenigen Sekunden konnte der Experte das Geräusch einem Tier zuordnen. „Das eben war eine Kohlmeise. Deutlich an ihren beiden Tönen zu erkennen, die sie jedoch unterschiedlich kombiniert.“ Kurz darauf war wieder ein Zwitschern zu vernehmen, diesmal jedoch von einem Grünspecht. Sie leben in alten, dicken Bäumen und ernähren sich am liebsten von Ameisen.
Büchel durchstreifte mit den Besuchern weite Teile der Anlage. Viele waren zum ersten Mal im Cyperuspark und von der reichhaltigen Pflanzen- und Kräuterwelt angetan. „Wie in einem verwunschenen Märchenwald“, sagte einer der Teilnehmer. Gemeinsam ging es hoch zum Insektenhotel, ins Schauhaus, an den Quellen mit der Brunnenkresse vorbei und bis hinunter zu den Sandhängen. Dort brütet momentan ein Eisvogel-Pärchen im Sand.
Der Eisvogel liebt leicht geneigte Steilwände zum Beispiel an Flussufern. Dort gräbt er Brutröhren beziehungsweise Nisthöhlen in den Sand. „Wieso sammeln sich hier überhaupt so viele verschiedene Arten?“, wollte einer der Teilnehmer wissen. Was mache die Gegend so besonders? „Wir haben hier auf relativ kleiner Fläche unheimlich heterogene Lebensräume. Es gibt Felder, den Steinbruch, Sandwände, unterschiedliche Pflanzen und Wasser“, antwortete Büchel.
Und diese Vielfalt an Nahrung, Insekten und Saatgut nämlich lockt wiederum die Vögel an. „Viele Tiere haben ganz unterschiedliche Präferenzen“, ergänzte Büchel. Hier im Cyperuspark werden sie alle fündig. Außerdem seien die westlich des Areals gelegenen Kleingärten von großer Bedeutung. „Gerade für die heimische Vogelwelt und Tiere, die sich an den Menschen angepasst haben. Vögel, die gerne in oder an Gebäuden brüten, wie etwa die Kohlmeise oder die Amsel.“

Einladung zum Sommerfest

in Verbindung mit den AKK-Kulturtagen laden wir Sie herzlich zu unserem Sommerfest im Cyperuspark in Mainz-Kastel ein.

 

Die Veranstaltung findet am 26.08.2018 von 11 bis 17 Uhr statt.

Lernen Sie das einmalige Biotop bei einer Kräuterführung und einem Vogelstimmenspaziergang kennen. Unser Imker Helmuth erzählt vom Bienenleben; auch vom ersten Cyperushonig darf dann erstmals gekostet werden. Genießen Sie die Atmosphäre auf verwunschenen Pfaden entlang unserer zahlreichen Teiche. Untermalt wird diese Veranstaltung in der Zeit von 14-16 Uhr von einem Ensemble der beliebten Rheingauer Film-Symphonikern.

Malerin Maria Schwer stellt aus .

Für das leibliche Wohl sorgen wir natürlich. So wird es neben Rosmarinkartoffeln mit Kräuterquark auch köstliche Wildburger und Wildbratwurst sowie Wurstsalat geben. Apfelwein und Apfelsaft aus Erbenheim sowie weitere Erfrischungen sind bei uns selbstverständlich.

Erleben Sie einen Nachmittag der Sinne in einer einzigartigen Umgebung.

Cyperus 1901 e.V. lädt ein zu einer botanischen Führung auf dem Walderlebnispfad Neroberg
am Samstag, den 4. August 2018, 14 bis 16:30 Uhr
 
Wir wandern den großen Rundweg entlang (3,3 km) und erkunden so das Ökosystem Wald, und entdecken die großen und kleinen Naturwunder rechts und links des Weges (so die Broschüre der städtischen Forstverwaltung).  Dazu gibt es ergänzende Ausführungen zu den Bäumen, Sträuchern und Stauden am Wegesrand. Ein kleiner Teich ist der Umkehrpunkt, da können wir ein wenig rasten.
Referent: Unser Mitglied Dr. Norbert Dörr (Pharmazeut und Hobby-Botaniker)
Treffpunkt:  der Monopteros („Neroberg-Tempel“), Anfahrt empfohlen mit der Bus-Linie 1 zur Endstelle Nerotal (dann kleiner Aufstieg oder Nerobergbahnbenutzung)
Info: Norbert Dörr, Tel. 0611 – 205 7411, n_w_doerr@yahoo.de
Empfehlung für Sonntag, den 5. 8. 2018:  Besuch des Vereinsgeländes des Cyperus 1901 e.V., Berstadter Weg 1 a (hinter dem Tierpark Kastel im Unteren Zwerchweg).

Organisator: Cyperus1901

Am Sonntag den 22.04.2018

Vogelstimmenführung  unter der Leitung von Stefan Büchel, HGON. ( hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz)
Beginn 05.30 h bis 7,30 h anschließend Frühstück im Vereinsheim.
Anmeldung erforderlich unter Cyperus1901@gmail.com
Am Sonntag den 27.05.2018 um 14,30h findet eine Wildkräuterführung in Verbindung mit der VHS Kastel statt. Karl Heinz Schneider, von der Baumschule Schneider, führt das Wildkräuterseminar durch.
Anmeldungen über die VHS-Kastel
oder per Mail Cyperus1901@gmail.com
Am Sonntag den 03.06.2018 wird unser Mitglied Dr. Ralf Schaab             ( Entomologe) uns zum Thema Insektensterben und was wir dagegen tun können informieren:
Treffpunkt ist um 14.30 h auf dem Cyperusgelände von hier aus geht es ab 15 Uhr mit dem Planwagen rund um den Cyperus in die Felder.
Zurück werden wir bei Kaffee und Kuchen alle Informationen besprechen.
Ende der Veranstaltung ca. 17 Uhr
Anmeldungen erbeten zwecks besserer Planung.
Die Plätze werden knapp bitte rechtzeitig anmelden unter cyperus1901@gmail.com

***************Unser Park hat Ostern 2018 wieder geöffnet**********************

Wir danken allen Mitgliedern, Helfern und Besucher. Wir arbeiten im Hintergrund jedoch weiter, damit es Ostern 2018 wieder ein schönes Gelände für unsere Mitglieder und Besucher ist.

--------------------------------------------------------------

Am Sonntag 27.8. 2017 und am Sonntag 10.9.2017 wird im Cyperuspark ab 12 Uhr bis ca. 17 Uhr kostenlos für Kinder und Jugendliche Stockschnitzen und Stöcke farbig gestalten angeboten. Einfach vorbeikommen,

bei Sabine melden und mitmachen. Wir freuen uns auf viele Teilnehmer.

 

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Am SONNTAG, den 17. September 2017 -während den AKK-Kulturtagen- begehen wir ab 11:00 Uhr unser Sommerfest, zu dem alle Mitglieder, Freunde, Besucher und Gönner herzlichst eingeladen sind.

Um 12:00 Uhr und um 14.00 Uhr gibt es jeweils eine 1-stündige Kräuterführung mit unserem Gärtnermeister K.-H. Schneider.
Für Speis und Trank ist den ganzen Tag über Bestens gesorgt, es gibt Wild- und Kräuterleckereien sowie kalte Getränke und Cocktails zu kleinen Preisen.
Besonders stolz sind wir:
Es ist uns gelungen, für diesen Tag im Rahmen der AKK-Kulturtage die bekannte Mainzer Musikgruppe Blue Cats in den Cyperuspark zu locken.

Ab 17:00 Uhr ist Rock'n'Roll und der Beat der 60er Jahre - verpackt im Blues - bei uns zu Gast.
Der Park wird an diesem besonderen Tag mit einem Lichtermeer in einen Zauberwald verwandelt.

Der Eintritt ist wie immer frei, um Spenden wird gebeten.

 

--------------------------------------------------------------- 

Wir bieten für Kindergärten und Schulklassen Führungen und Workshops an.

Bitte sprechen Sie als Lehrer oder Erzieher uns an, alles weitere wird dann in persönlichen Gesprächen erläutert.

Aktuell wird gerade von unserem Jugendwart Lars ein Workshop in den Osterferien 2018 für angehende Aquarianer und Naturschützer in Zusammenarbeit mit dem VDA geplant. Lasst euch überraschen.

--------------------------------------------------------------- 

Am 4. Juli 2016 war unsere 115 Jahr-Feier.       Im Folgenden einige Bilder der Feier

Auf dem Parkgelände und im Vereinsheim wurde das Jubiläum gebührend gefeiert.

Das Quartett der Rheingauer Filmsymphoniker spielten in folgender Besetzung:

Bernadette Mohr und Daniela Lutz, Violine

Johannes Martini, Viola

Andreas Kovats, Violoncello

Sie spielten leichte Muse, Salon-bzw. Kaffeehausmusik um uns musikalisch zu verwöhnen.

Tallys Schnippelparty kam gut an. Forellen wurden frisch geräuchert von Klaus Bemhöft.

Es gab Wildschweinbratwurst und Wildburger mit Rosmarinkartoffeln und Kräuterquark sowie hausgemachten Kuchen.

Für die Kinder gab es ein reichhaltiges Programm unter anderem Vogelhäuschen und Insektenhotels bauen, Kinderschminken, Kartoffeldruck um nur einiges zu nennen.

 

Unterstützt wurden wir:

Blumenhaus Inge,

Baumschule Schneider,

Hof-Erbenheim

Schreinerei Viola GmbH

Steffis-Ideenhof

EcoKids

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wiesbaden Engagiert hat uns unterstützt einfach auf den Link klicken:

http://www.wiesbaden.de/medien-zentral/dok/leben/gesellschaft-soziales/Dokumentation_WIESBADEN_ENGAGIERT_2016_low.pdf

 

 

 

Jahresabschlußfeier 26.11.2016

Es war ein ereignisreiches Jahr 2016 mit vielen Helfer und den unermüdlichen Einsatzstunden unserer Mitglieder wurde Vieles geschafft.

Aus diesem Grund haben wir am 26.11.2016 ab 16 Uhr unsere Weihnachtsfeier mit Lagerfeuerromantik im Cyperus gefeiert.

Wildgulasch mit Serviettenknödel,

Bratapfel und Vanillesoße, Mohnkuchen, heißer Apfelwein und Apfelsaft haben unseren Gaumen verwöhnt.

Ein rundum gelungenes Fest wie in einem Zauberwald der Elfen.